Shea Terra Hautpflege
Bereits in den 1990er Jahren machte sich die gebürtige Georgianerin Tammie Umbel daran, Naturprodukte mit einem philanthropischen Zweck herzustellen. Sie fand ihre Berufung in Afrika, nachdem sie ein Missverhältnis zwischen Angebot und Nachfrage bemerkte: Stämme hatten aufgrund der unerschwinglich hohen Preise Schwierigkeiten, Sheabutter zu verkaufen, doch Verbraucher auf der ganzen Welt wollten das Hautheilmittel in die Hände bekommen. Entschlossen, die Dinge zu ändern, verhandelte Umbel über eine Senkung des Preises für Sheabutter und begann, sie in großen Mengen zu vertreiben. Andere Unternehmen folgten, und seitdem ist es ein begehrtes Gut. Shea Terra Organics kommt weiterhin afrikanischen Stämmen zugute, deren wirtschaftliche Stabilität auf diese Verkäufe angewiesen ist.